top of page

Prüfungen & Gürtelfarben
im Chi Do Kwan Karate

Der Weg bis zum Schwarzgurt ist lang und anstrengend aber lohnenswert. Ein Meistergrad in der Kampfkunst des Chi Do Kwan Karate-Do findet immer über das bestehen von Schülergraden statt. Hier einige Infos und Hinweise zur faszinierenden Welt der Kyu-Prüfungen im Chi-Do-Kwan-Karate!

 

Hier erfährst Du alles, was Du wissen musst, um Deine Kampfkunst-Reise zum bis zum Schwarzgurt - dem Meistergrad - abzuschließen.

Die verschiedenen Kyu-Grade (Schülergrade), vom 9. Kyu (Weißgurt) bis zum 1. Kyu (Braungurt) werden aufgeteilt in Stufen: Grundschule, Mittelstufe, Oberstufe und Meistergrade.

Grundschule (9. Kyu bis 7. Kyu):

Hier geht's los! In der Grundschule lernst Du die Basics, von ersten Techniken bis hin zu den ersten Selbstverteidungsituationen. Hier beginnt Deine Karate-Reise.

Mittelstufe (6. Kyu bis 4. Kyu):

Jetzt wird’s ernst! In der Mittelstufe verfeinerst Du Deine Fähigkeiten mit komplexeren Kombinationen und fortgeschrittenen Kata. Hier entwickelst Du Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer. In der Selbstverteidigung sind dir Standardsituationen vertraut. Zudem fängst du an über den Tellerrand des Chi Do Kwan Karate hinaus zu sehen.

Oberstufe (3. Kyu bis 1. Kyu):

Willkommen auf der Überholspur! Die Oberstufe fordert technische Raffinesse und tiefes Verständnis für fortgeschrittene Techniken. Intensives Training und mentale Stärke stehen hier im Fokus. Du hast zudem einen langen Blick über den Tellerrand des Chi Do Kwan Karate geworfen. Zudem müssen die Waffen des Kobudo erlernt und gemeistert werden.

Meistergrad (1. Dan bis 5. Dan):

Schwarzgurt in Sicht! Die Meistergrade sind für diejenigen, die nach Höherem streben. Hier verschmelzen fortgeschrittenes Können, philosophisches Verständnis und die Verantwortung gegenüber unserer tollen Gemeinschaft.

 

Ab dem 6. Dan bist Du Großmeister unserer Kampfkunst und hast bereits 2 Jahrzente Karate mit Leidenschaft verfolgt.

Der 10. Dan wird nur selten vergeben, meistens Posthum, für herausragende Fähigkeiten und Großmeister die eine Stilrichtung entscheidend geprägt haben.

 

Im Chi Do Kwan Karate hat lediglich Großmeister Ernest Lieb den 10 Dan erlangt. Die Dan-Träger Liste Chi Do Kwan Karate in Deutschland ist kurz und hat wenigerals 60 Einträge (Stand 10/23).

Andreas Modl ist mit dem 8. Dan im Chi Do Kwan und Wado-Ryu der Head Coach der Stilrichtung Chi Do Kwan Karate in Deutschland.

Die Prüfungsordung Chi Do Kwan Karate Deutschland

Prüfungsordnung

Prüfungsrichtlinien Stand 01/2024 - Auszug aus der Prüfungsordnung AKS

  1. Freikampf (Wettkampf-System) kann in allen Prüfungen überprüft werden.

  2. Kata: Es gilt allgemein hin, dass Varianten der Katas anerkannt werden.

  3. Ist ein Prüfling aus alters- oder krankheitsbedingten Gründen nicht in der Lage, bestimmte Techniken auszuführen, kann er in den Katas die Altersform demonstrieren. Das bedeutet, dass Jodan-Techniken, voll gedrehte Techniken und Sprünge durch Ersatzformenausgetauscht werden können.

  4. Alte oder körperlich eingeschränkte Menschen müssen keine harte Fallschule demonstrieren können. Alte oder körperlich eingeschränkte Menschen können alle Fußtechniken auf der Gedanstufe zeigen.

  5. Die Selbstverteidigungsformen richten sich nach den jeweiligen körperlichen Möglichkeiten des Prüflings. Allgemein gilt, dass ein Prüfling im Rahmen seiner Möglichkeiten wirkungsvolle und funktionierende Techniken demonstrieren muss.

  6. Waffen: Erlaubt sind alle traditionellen Budowaffen. Verboten sind scharfe Messer oderSchusswaffen aller Art!

  7. Ungewöhnliche Waffen: Alle Gegenstände des Alltags. Bei Prüfungen wird aber äußerster Wert darauf gelegt, dass für den Prüfungspartner keine unkalkulierbaren Risiken entstehen.

  8. Dies sind allgemeine Richtlinien. Prüfer sind selbstverständlich befugt, je nach Lage zusätzliche Entscheidungen zu treffen.

Prüfungsinhalt siehe Prüfungsordnung zum freien Download auf der AKS-Germany Webseite.

bottom of page